Prof. Michel Pimbert

Michael Pimbert ist Professor für Agrarökologie und Nahrungspolitik an der «Coventry University» und Direktor des Zentrums für Agrarökologie, Wasser und Widerstandsfähigkeit in Grossbritannien. Als ausgebildeter Agrarökologe arbeitete er zuvor im britischen «International Institute for Environment and Development (IIED)», dem «International Crops Research Institute for the Semi Arid Tropics (ICRISAT)» in Indien, der Universität «François Rabelais de Tours» in Frankreich und beim «World Wide Fund for Nature (WWF)» in der Schweiz. Des Weiteren machte er politische Untersuchungen für die «UN Food and Agriculture Organisation (FAO)», das «United Nations Research Institute for Social Development (UNRISD)» und die «The World Conservation Union (IUCN)». Professor Pimbert ist Vorstandsmitglied mehrerer internationaler Organisationen in den Bereichen Nahrungssouveränität, nachhaltige Landwirtschaft, Umweltschutz und Menschenrechte. Seine Forschungsinteressen beinhalten Landwirtschaft und Nahrungssouveränität; die politische Ökologie der Biodiversität und der natürlichen Ressourcenbewirtschaftung; partizipative Aktionsforschungsmethoden und beratende demokratische Prozesse. Zurzeit ist er Mitglied im Komitee des hochrangigen Panels von Experten für «Food Security and Nutrition (HLPE)» des Kommitees für «World Food Security (CFS)» an der «UN Food and Agriculture Organisation».